Herzlich willkommen bei der Diakoniestation Bietigheim-Bissingen

Wir sind für Sie da. Heute, morgen und auch weiterhin

Wir sind mit unseren ambulanten Hilfen weiter für Sie da.

Mit unseren ca. 35 Pflegefachkräften und 25 Mitarbeiterinnen in der hauswirtschaftlichen Versorgung / Nachbarschaftshilfe werden wir auch in den kommenden Wochen alles tun um Sie medizinisch zu versorgen, zu pflegen und auch anderweitig zu versorgen.

Besonders hinweisen möchten wir auch auf unseren Einkaufsservice.

Wir können nicht ausschließen, dass es durch die aktuelle Situation zu Veränderungen in der Tourenplanung kommt oder wir im Einzelnen darum bitten müssen, bestimmte Tätigkeiten auszusetzen,  aber wir werden alles tun um mit Ihnen gemeinsam diese schwere Zeit durchzustehen. Versprochen !

Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakoniestation Bietigheim-Bissingen

Mehr als eine Dienstleistung!

© Diakoniestation Bietigheim-Bissingen

Wir kommen zu Ihnen ins Haus

Wir bieten kranken, hilfs- oder pflegebedürftigen und alten Menschen eine bestmögliche Versorgung in ihrem persönlichen häuslichen Umfeld. Umfassende Hilfen und Betreuung im Alltag ermöglichen so das Leben zu Hause auch in schwierigen Lebenslagen. 

Besonders wichtig ist uns auch die Beratung, Anleitung und Entlastung pflegender Angehöriger.

Egal, was Sie brauchen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

  • Meldungen aus der Diakonie Württemberg

  • 01.12.20 | Wege in den Beruf für taubblinde und sehbehinderte Menschen

    Ein deutschlandweit einzigartiges Modellprojekt soll taubblinden und hörsehbehinderten Menschen Bildungsangebote schaffen. Die Vermittlung an Aktion Mensch hat das ermöglicht.

    mehr

  • 30.11.20 | Armut von Familien strukturell bekämpfen

    Diakonie Württemberg zieht zum Ende des Jahres gegen Kinderarmut Bilanz.

    mehr

  • 30.11.20 | Postitionspapier der Diakonie Württemberg zur Bekämpfung von Kinderarmut

    Um den strukturellen Ursachen und Wirkungen von Kinderarmut zu begegnen und den Kreislauf der Armut zu durchbrechen, ist eine langfristige und von allen politischen und zivilgesellschaftlichen Akteuren getragene Strategie notwendig.

    mehr