1. Möglichkeit - Medizinische bzw. behandlungspflegerische Versorung: Sie haben eine ärztliche Verordnung

Dies bedeutet, dass Ihr Gesundheitszustand eine bestimmte Versorgung aus ärztlicher Sicht notwendig macht. Die Krankenkasse übernimmt in der Regel hierfür die Kosten.

Beispiel-Verordnungsschein

© Diakoniestation Bietigheim-Bissingen

Ihr Arzt verordnet Ihnen die erforderlichen Behandlungsmaßnahmen. Sie kommen mit dem Verordnungsschein zu uns. Wir planen die bereits vom Arzt festgelegte Leistung mit Ihnen und reichen den Verordnungsschein bei Ihrer Krankenkasse zur Genehmigung ein. Nach Genehmigung rechnen wir direkt mit Ihrer Krankenkasse ab.

Mögliche Leistungen in diesem Bereich:

  • Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen
  • Kompressionsverbände anlegen
  • Medikamentengabe
  • Richten von Medikamenten in der Wochenbox
  • Spritzen geben
  • Wundverbände anlegen
  • usw.